endplatte

Die motorische Endplatte

Ich hab da so ein Drücken. Hinten links. In der Schulter. Es drückt so in das Schulterblatt hinein. Schon recht stark. Wenn ich meinen Arm bewege, dann merk‘ ich das besonders. Es drückt dann hinten in die Schulter und geht dann nach unten und auch ein wenig nach links oben, Richtung Schlüsselbein. Der mittlere Trapezmuskel scheint der Übeltäter zu sein. Der Krampf, der dabei entsteht drückt wiederum auf den Teres minor. Eine ganz unangenehme Druckschmerz-Kombination im Bereich zwischen dem Latissimus dorsi und dem Infraspinatus bis hoch zum Brachialis. Sehr Unangenehm. Außerordentlich unangenehm. Ein ziehendes Drücken bis zum Bizeps brachii-Bereich.

Der Trizeps – Der zieht dieses Drücken nach vorne. Kaum, dass ich meinen Extensor Carpi ulnaris bemühe, zieht es sich einmal über den linken Brachioradialis. Mein Oberkörper muss ruhig liegen. Wenn ich mich bewege, dann drückt es vorne und hinten fängt es an, richtig zu ziehen. An beiden Deltamuskeln. Ich muss aufpassen. Da darf es eigentlich nicht ziehen. Vor allem nicht im Delta. Ich befürchte mein Trapez wird durch das Ziehen im Delta noch stärker zum Drücken veranlasst. Ich merke das auf jeden Fall schon in meinem linken Rautenmuskel. Der Serratus anterior zieht nämlich auch schon.
Oh nein – jetzt geht’s runter. Es sticht. Ich hab meinen Oberkörper bewegt. Jetzt sticht es in den Tensor fasciae latae. Verdammt. Das Drücken hat sich auf den Gluteus maximus verschoben. Lieber auf die Seite. Das Stechen verlagert sich ein bisschen. Rectus femoris ist noch unberührt. Aber der Vastus lateralis pocht auf einmal. Wenn das nun strahlt, auf den Adductor Magnus, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis ich das Drücken im Semitendinosus spüre. – Bisher zuckt es da zum Glück nur.

Leicht dehnen. Aufwärmen. Das Drücken im Delta nimmt ein wenig ab. Wird auch zum Stechen. Starker Schmerz. Es drückt jetzt nur noch unten. Oben zieht es. Das Pastellarband drückt auf den Bizeps femoris im linken Oberschenkel. Dadurch scheint der zuckende Semitendinosus einen ziehenden Schmerz auf den Semimembranosus auszustrahlen. Verdammte Strahlung. Es pocht. Es pocht auf den Gastrocnemius. Damit wird eine Kettenreaktion ausgelöst und der Tibialis anterior zieht sich zu einem unglaublichen Stechen zusammen. Ich winkele mein Knie an und der Pes anserinus superficialis drückt so stark, dass ich mich hinlegen muss.

Jetzt ist alles aus. Nun drückt auch der Rectus femoris. Die Entspannung tat ihr Übriges. Ich fange an zu massieren, aber dadurch zieht es auf einmal im Pronator teres. Was ist da los? Sollte ich vielleicht bewusst den kompletten Flexor carpi radialis anspannen? Würde das helfen? – Ich versuche es. Dabei gerate ich in eine schlechte Beinstellung. Mein Flexor digitorum longus beginnt zu klopfen. Es verwandelt sich sehr schnell zu einem Stechen. Womit hab ich das verdient? ICH STERBE!

…ah ne, jetzt hat‘s aufgehört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s