Hinter Osnabrück

IMG_0059

Kurz hinter Osnabrück verlor der Präsident des Kegelklubs die Fassung. Seit Bremen versuchte er bereits die Numerierung der Sitzplätze zu verstehen, um endlich seinen von ihm persönlich reservierten Platz zu beanspruchen. Vergeblich. Nummer 55 war nicht auszumachen.

Darüber hinaus hatte es eine junge Frau gewagt, Nummer 54 (seltsamerweise nicht direkt neben 55) und der reservierte Platz seiner Frau Hannelore, zu besetzen. Auf die passiv aggressiv und hörbar nervös vorgebrachte Frage des Präsidenten, was der Scheiß denn bitte soll, verwies die junge Frau im Gegenzug auf die verwirrenden Markierungen, mit denen ein unbekannter Bahnmitarbeiter die Reservierungen der einzelnen Plätze vornahm. Westerland bis Frankfurt stünde dort. Eindeutig nicht Bremen bis Münster (wohin der Kegelklub nämlich unterwegs war). Die Inkompetenz des DB-Personals verfluchend, äußerte der Präsident erneut den Wunsch die junge Frau möge doch nun endlich das Weite suchen und ihren unverschämten Arsch vom Sitzplatz erheben. Zu dem Schluss, dass dies doch auch durchaus freundlicher zum Ausdruck gebracht werden könne, kamen nicht allein die junge Frau, sondern auch der sichtlich angetrunkene Dortmund-Fan (3 zu 2 gegen Bremen), der in nonchalanter und offener Balz gegenüber der jungen Frau dies nochmals betonte kurz bevor er dem Präsidenten des Kegelklubs seine flache Hand quer durch das Gesicht zog. Zu spät rief die Frau des Präsidenten, sie hätte die Nummer 55 gefunden und die 58 direkt daneben sei auch noch frei.

Dort erwachte der leicht ledierte Kegler schließlich kurz vor Münster und nahm sogar die halbstündige Verspätung des Zuges ohne zu murren hin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s